Danke...

 

 

Nun ist es an der Zeit, dass ihr auch etwas über mich erfahrt.

Ich bin 16 Jahre alt und gehe leider noch zur Schule. Meine große Leidenschaft sind schon von Geburt an Pferde. Das liegt vielleicht daran, dass mein Opa auch schon begeisterter Reiter war. Leider starb sein letztes Pferd an einer Darmverschlingung, als ich noch zu jung war,  auf ihm zu reiten.  Aber der Freund, bzw. jetzt Ehemann meiner Tante, Gerhard fand auch gefallen an Pferden. Er ist inzwischen ein erfolgreicher Turnierreiter und besitzt 3 Pferde. Bei ihm lernte ich 1997 Reiten.

Aber Anfang 2000 wollte ich in einer Reitschule reitenlernen. Ich suchte in unserer Umgebung nach einem geeigneten Reitlehrer und fand schließlich Doris. Von da an nahm ich kräftig Reitstunden bei ihr auf den lieben Schulpferden.

Durch Zufall hörte mein Opa im März 2000, dass in Nürnberg ein Bekannter von ihm ein Pferd verschenkt, weil es auf einem Auge blind ist. Als er mir das erzählte war für mich klar: Ich will dieses Pferd. Ein Stall usw. war ja immernoch von meinem Opa vorhanden, was wäre also dagegen zu sagen? Zu meiner Verwunderung waren meine Eltern einverstanden. 

Also fuhren mein Opa, mein Vater und ich am 7.April 2000 mit dem Pferdehänger nach Nürnberg (übrigens ca. 4 Stunden von uns entfernt!). Ohne zu wissen was mich erwartet. Ich wusste lediglich, dass wir eine 11-jährigige Stute abholen werden.

Als ich Lanthana das erste Mal sah viel ich fast in Ohnmacht. Was, das ist sie? Ich konnte es nicht glauben. Sie sah so edel und schön aus. Fast wie mein Traumpferd. 

Als wir dann zuhause ankamen, wartete die ganze Familie auf uns. Sie waren ebenfalls hellauf begeistert, als sie Lanthana zu Gesicht bekamen.

Nun ist Lanthana schon über ein Jahr bei mir, und ich muss sagen, dass ich sie für kein anderes Pferd eintauschen möchte. Obwohl sie anfangs aufgrund ihres Temparaments schwer zu kontrollieren war, ist sie inzwischen mit Hilfe von Bodenarbeit und Dominanztraining, ein braves, anhängliches und umgängliches Pferd geworden. Dies gelang mir vor allem durch viel Geduld, viel Zeit, viele Nerven, viel Ausdauer und natürlich durch viel viel Liebe.

 

Einige Stationen:

 

1989 - Sobald ich ein Pferd sah, konnten mich meine Eltern nicht mehr losreissen...

 

1992 - Mein Opa und mein damaliges Lieblingspferd Rocco in Weingarten beim Blutritt...

 

1997 - Meine ersten richtigen Reitversuche mit Gospodahr

 

 

2000 - Lanthana und ich- unser erster gemeinsamer Ritt. (Man sieht noch deutlich meine Aufregung!)

 

2000 - Lanthana und mein Opa

 

 2001 - mein erstes Turnier mit Lanthana in Juli   

Aktuelles:

Das 2. Turnier findet am 19.8.2001 in Isingen-Rosenfeld statt. Drückt mir die Daumen!

Abschließend möchte ich mich noch bei euch bedanken. Ich hoffe, dass euch meine Page gefallen hat, und dass ihr noch öfters hier vorbeischaut!

 

 

 





Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!